Infobereich

Du möchtest Mitglied bei uns werden?

Einer Mitgliedschaft steht von Vereinsseite aus nichts im Weg.
Außer dem bezahlen des Vereinsbeitrages ist es uns aber auch sehr wichtig dass unsere Mitglieder aktiv am Vereinsleben teilnehmen und auch die geforderten Arbeitsdienste erfüllen. Nur so kann unser Verein auch in Zukunft bestehen!

Hier die Regeln zum Arbeitsdienst:

Wir haben maximal 2 große Renneveranstaltungen pro Jahr, bei welchen wir auch auf die Hilfe ALLER Mitglieder angewiesen sind.
Am Rennwochenende selbst muss ein Dienst (egal ob im Zelt oder an der Strecke) abgeleistet werden. Ein Dienst dauert hier meist nicht einmal 8 Stunden.
Zusätzlich müssen nochmals 8 Stunden abgeleistet werden
. Diese sollten für die anfallenden Arbeiten vor und nach dem Rennen (Zelt Auf und Abbau, Wiese mähen, Zaun richten, Startanlage fit machen, Plakate verteilen, Bar richten, etc...) abgeleistet werden. Hierzu trifft man sich in der Woche vor und nach dem Rennen, immer abends ab ca. 17:30Uhr.
Falls mal jemand an diesen Terminen keine Zeit haben sollte, so gibt es die Möglichkeit auch an weiteren Arbeitsdiensten (Instandhaltung Hüttle und Gelände, Aushilfe für Hexenzunft, etc..) teilzunehmen und dort seine Stunden zu leisten. Wichtig ist hierbei dass man sich dann auch rechtzeitig mit der Vorstandschaft in Verbindung setzt und dies melden.
Wer diese 8 Stunden und den einen Dienst nicht ableistet und zudem noch unentschuldigt fehlt, erhält ein Fahrverbot bis zum Ende des Jahres!

Bei den Arbeitsdiensten muss sich dann jedes Mitglied bei einem Vorstandschaftsmitglied melden und selbst darauf achten dass seine Anwesenheit erfasst wird. Es ist also jeder selbst verantwortlich wenn er nicht vermerkt und dadurch vergessen wird!
Damit die Arbeitsdienste besser organisiert werden können, erhalten alle Mitglieder im März ein Schreiben. Hierauf sind immer alle Vereinstermine des aktuellen Jahres erhalten und es liegt auch Antwortkarte zum Arbeitsdienst bei. Die Antwortkarte sollte mit den Wunschterminen zum Arbeitsdiesnt ausgefüllt und bis spätestens 01. Juni des Jahres wieder zurückzugeben (gerne per E-Mmail an: mx-moser@gmx.de) werden. Mitglieder welche keine Antwortkarte abgeben, werden am ende frei auf die nicht besetzten Arbeitsstellen verteilt. Wer dann seinen eingetragenen Termin nicht wahrnehmen kann, muss selbst um einen Ersatzmann für sich schauen.

Geben und nehmen...

Wer macht denn die ganze Arbeit damit alle Motocross fahren können?
Mit knapp 16 Stunden hat man beim MSC Obernheim seine minimalst Pflicht also schon erfüllt, was im Gegensatz zu anderen Vereinen recht wenig verlangt ist. Es zeugt daher von Größe und es ist auch notwendig dass man sich zu weiteren Arbeiten freiwillig meldet. Ohne das extra Arbeitsengagement anderer ist es einfach nicht möglich mit nur 16 Arbeitsstunden einen Verein in dieser Form zu führen und so Motocross für alle zu ermöglichen! Es ist uns daher wichtig dass sich alle Vereinsmitglieder aktiv miteinbringen. So sollte jeder einmal darüber nachdenken, ob er seinem geliebten Sport auch genug zurückgibt oder ob er einfach nur nimmt! Motocross kann nur bestehen bleiben wenn alle auch etwas geben.

Bei Interesse zur Mitgliedschaft kann man sich gerne an Steffi Moser unter mx-moser@gmx.de wenden.

Hier könnt Ihr den Antrag auf Mitgliedschaft im MSC Obernheim herunterladen!

Download als PDF